|

|

Unser Ansatz

  • Forschen. FaFin setzt wissenschaftliche Projekte um und erstellt Publikationen.
  • Befähigen. FaFin stellt Informationen zur Verfügung und bietet verschiedene Weiterbildungs- und Veranstaltungsformate an.
  • Gestalten. FaFin strukturiert Prozesse, initiiert und begleitet Dialoge und arbeitet gemeinschaftlich an pragmatischen Lösungskonzepten.

 

Warum beim Geld- und Finanzsystem ansetzen?

Das Geld- und Finanzsystem, seine Institutionen und die Menschen, die darin tätig sind, beeinflussen die Wirtschaft und damit die natürliche wie soziale Um- und Mitwelt in wesentlicher Weise. Für die Transformation in Richtung einer sozial-ökologisch nachhaltigen Entwicklung bedarf daher auch das Geld- und Finanzsystem als integraler Teil des Wirtschaftssystems vielfältiger Veränderungen. Zugleich birgt es großes ökologisch-soziales Hebelpotenzial.

Das Fair Finance Institute (FaFin) wirkt darauf hin, diese Veränderungen herbeizuführen und das Hebelpotenzial zu erschließen. Denn wenn sich das Geld- und Finanzsystem nicht ändert, werden die Nachhaltigkeitsziele nicht erreichbar sein.

 

Welche Themen stehen im Zentrum?

Es gilt daher, das Geld- und Finanzsystem so umzugestalten, dass es dem Menschen dient und unsere Lebensgrundlagen schützt. Mit diesem Ziel sind eine Vielzahl an Themen verknüpft. Sie umfassen unter anderem:

  • Die Bedeutung des Geld- und Finanzsystems für eine nachhaltige Entwicklung.
  • Die Regulierung des Finanzmarkts.
  • Die Nachhaltigkeit von Finanzmarktakteuren und nachhaltige Investitionen.
  • Faire Finanzdienstleistungen und nachhaltige Finanzprodukte.
  • Ein nachhaltiges Wirtschaftssystem, welches das Geld- und Finanzsystem als Teilsystem umfasst.

Abhängig von der Fragestellung sowie den jeweiligen Chancen und Herausforderungen mit Blick auf die sozial-ökologische Transformation des Geld- und Finanzsystems leistet FaFin Beiträge zu den genannten Themen und Bereichen.

Fair Finance
Institute

Wie gehen wir vor?

FaFin arbeitet dabei häufig so, dass es Neues erprobt, bestehende Denk-Grenzen durchbricht und Experimente wagt. Über Themen und Bereiche, enge Wissenschaftsdisziplinen, Institutionen- und Systemgrenzen, bisherige Gewohnheiten und Organisationsmuster hinweg entstehen neue Ansätze. In einem gemeinschaftlichen Lernprozess werden pragmatische Modelle und Konzepte entwickelt, die das Potenzial haben, in den Mainstream zu diffundieren und Menschen, Organisation und Systeme zur sozial-ökologischen Transformation zu befähigen.

Dabei geht FaFin nach Möglichkeit systemisch vor. Ziel ist es, den komplexen Wechselwirkungen gerecht zu werden, die sich bei der sozial-ökologischen Transformation des Geld- und Finanzsystems zwischen verschiedenen Akteuren, Bereichen und Themen unweigerlich ergeben. Hierfür sind Ursachen in den Blick zu nehmen und unterschiedliche Perspektiven und Herangehensweisen zu berücksichtigen. Hindernisse, Chancen, unbeabsichtigte Folgen und externe Effekte müssen erkannt, Interventionspunkte identifiziert und Rückkopplungsschleifen mitgedacht werden.

 

Was bieten wir an?

FaFin forscht für ein faires und nachhaltiges Geld- und Finanzsystem. Es befähigt Menschen, Organisationen und Systeme für die notwendige sozial-ökologische Transformation. Und es gestaltet Konzepte und Lösungsansätze für eine Finanzwirtschaft, die eine nachhaltige Entwicklung fördert.

 

Die drei Bereiche im Einzelnen:

  • Forschen. FaFin setzt wissenschaftliche Projekte um und erstellt Publikationen.
  • Befähigen. FaFin stellt Informationen zur Verfügung und bietet verschiedene Weiterbildungs- und Veranstaltungsformate an.
  • Gestalten. FaFin strukturiert Prozesse, initiiert und begleitet Dialoge und arbeitet gemeinschaftlich an pragmatischen Lösungskonzepten.

 

Wie verstehen wir uns selbst?

FaFin sieht sich als Wegbereiter hin zu einem fairen und nachhaltigen Geld- und Finanzsystem. Es bringt sich proaktiv ein und begleitet konstruktiv-kritisch gesellschaftliche und wirtschaftliche Innovationen. Dabei verfolgt es einen umfassenden Ansatz, der weit über klassische Sustainable-Finance-Themen hinausgeht und beispielsweise Fragen der Klima-, Geld- und Finanzpolitik miteinander verbindet.

Die Gemeinnützigkeit als Organisationsform ist bewusst gewählt, weil sich in Zukunft alle Unternehmen am Gemeinwohl ausrichten sollen und FaFin dies vorleben möchte.

fafin logo

Kontakt aufnehmen

Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen! Kommen Sie gerne via E-Mail oder Telefon auf uns zu.